UNSERE FILIALEN | VERSANDKOSTENFREIE LIEFERUNG AB 49 EURO | B2B Händler werden

Ice-Hockey

Die optimale Vorbereitung für den Ice Rink

Supplements fördern auch im Eishockey eine höhere Leistungsfähigkeit, unterstützen Dich beim Training und tragen zum Erfolg bei! Das alles wird von regelmäßigen Studien belegt, daher sind sie in Eishockeykreisen weit verbreitet. Auch Profis setzen neben einer gesunden Ernährung auf die tägliche zusätzliche Portion Vitamine und Mineralstoffe, da sie nicht immer den individuellen Bedarf an Magnesium und BCAA decken können. Dabei gehören Magnesium und BCAA zu den bekanntesten Supplementen für Eishockey-Spieler.


Hier sind unsere Supplement-Empfehlungen für Dein Ice Hockey Training.

1. Creatine Monohydrate
Creatine Monohydrate ist für Hockey Spieler ohne Zweifel das wichtigste Supplement auf dem Markt. Kreatin ist nämlich eine Quelle von ATP (der Energiewährung des Körpers), deren Ergänzung die intramuskuläre Speicherung von Kreatin erhöht.

Die verbesserte Speicherung verzögert die anaerobe Zeit bis zur Ermüdung, somit ist man während einer hochintensiven Schicht nicht so schnell müde. Zudem verbessert es auch die Muskelleistung und die Kraftfähigkeit. Das wiederum hilft Dir, ein paar Wiederholungen mehr im Fitnessstudio zu schaffen und als stärkerer, leistungsfähigerer Athlet auf dem Eis zu agieren.

2. Carbohydrate Powder
Kohlenhydratpulver ist heute wahrscheinlich das am meisten unterschätzte Nahrungsergänzungsmittel im Eishockey. Als Energiequelle für das Muskel- und Nervensystem, helfen Kohlenhydrate insbesondere während anaerober körperlicher Aktivität.

Wenn es darum geht, Höchstleistungen zu erbringen, ist es unabdingbar leicht verfügbare Formen von Glukose in Deinem System zu haben, um die Versorgung der Muskeln und Deines Nervensystems zu gewährleisten.

3. Whey Protein
Whey Protein ist ein echtes Werkzeug im Arsenal eines Hockeyspielers. Es ist heute, aufgrund seines Geschmacks und seines sehr beeindruckenden Aminosäureprofils, das beliebteste Proteinprodukt auf dem Markt. Auch wenn man es zu jeder Zeit einnehmen kann, ist es aufgrund seiner schnellen Metabolisierung insbesondere während und nach dem Training besonders effektiv. Es führt zu einem starken Anstieg der Aminosäuren im Blut, stimuliert sehr schnell die Muskelproteinsynthese (Muskelwachstum/-reparatur) und ist im Vergleich zu anderen Quellen sehr effektiv.

Als Mahlzeitenersatz, sollte man Ballaststoffe und Fette hinzufügen (dies könnte so einfach sein wie eine Banane und etwas Erdnussbutter, die in den Shake gemischt werden). Aber Whey glänzt als Intra- und Post-Workout-Ergänzung. Somit werden 10–15g während und 0,5g pro Kilo Körpergewicht nach dem Training, vor allem auch bei Spielen, empfohlen.

Zuletzt angesehen